Wie es geht.

Lange nichts mehr gebloggt. Ich musste mir über vieles klar werden. Und es wiederholt sich ja auch nur alles. Jedenfalls bezogen auf die Menschen in meiner Umgebung. Dennoch wurde mir in den vergangenen Monaten einiges klar. Zum Beispiel, dass ich niemandem etwas schuldig bin. Auch nicht meinem Ex, der sich darauf auszuruhen scheint, dass die […]

Schämt Euch.

Blut sei dicker als Wasser, sagtet Ihr, und dass in der Not nur die Familie immer da sei und helfen würde. Dass ich deswegen nicht so viel Wert auf Freunde legen solle, denn die ließen einen im Zweifelsfall immer im Stich. Und Ihr wart als erste weg, als ich wirklich Hilfe gebraucht hätte. Vor allem […]

Wie ich bin. Wie es ist.

Ich sei wie mein Vater. Oder dessen Mutter. Das pflegte meine Mutter mir um die Ohren zu hauen, wenn ihr etwas, das ich tat, nicht gefiel. Und dass das die größte Verletzung war, die sie mir zufügen konnte, dafür hatte sie jahrelang gesorgt. Als ich eine Jugendliche war, war ihr zum Beispiel meine Schlüpferschublade nicht […]

Ich, die glückliche Lesbe.

Die letzten Jahre waren für mich wirklich hart. Wie oft ich an Suizid dachte und mir überlegte, welche wohl die für mich angenehmste Art zu sterben sei. Und noch immer kämpfe ich oft mit der Akzeptanz, kriege tiefere depressive Phasen, bin todunglücklich über die Trennung von meinen Kindern, meine gesundheitliche und meine berufliche Situation. Aber […]

Familie.

Ich vermisse eine Familie. Ich vermisse das Gefühl von Geborgenheit in Omas Küche, auf der Eckbank, bei einer Tasse ihres guten Kaffees und ihre weiche Wange an meiner, wenn wir uns verabschieden. Es fehlt mir, mit meiner Tante und ihrer Familie im Garten zu sitzen, zu grillen, zu reden und zu lachen. Ich vermisse es, […]