Wie ich bin. Wie es ist.

Ich sei wie mein Vater. Oder dessen Mutter. Das pflegte meine Mutter mir um die Ohren zu hauen, wenn ihr etwas, das ich tat, nicht gefiel. Und dass das die größte Verletzung war, die sie mir zufügen konnte, dafür hatte sie jahrelang gesorgt. Als ich eine Jugendliche war, war ihr zum Beispiel meine Schlüpferschublade nicht […]

Dienstag.

Es ist Dienstag. Und wie es mit vielen tausend anderen Dienstagen so ist, geht es auch heute nicht darum, einen besonders schönen Tag zu erleben. Sondern darum, Schäden und Verletzungen möglichst gering zu halten und ihn irgendwie ohne größere Blessuren zu überstehen. Wie an vielen anderen Dienstagen vieler anderer Menschen kann 1 auch heute erleben, […]

Tag der Sichtbarkeit.

Was wir sehen, prägt unser Empfinden von „Normalität“. Was wir kennen, macht uns keine Angst. Was uns nicht ängstigt, das müssen wir nicht bekämpfen. Was wir als Möglichkeit wahrnehmen, öffnet Wege. Heute ist der Lesbian Visibility Day und lesbische Sichtbarkeit ist einer der Gründe, warum ich das hier mache.

Zwillinge.

Ich hatte schon als Kind oft das Gefühl, ich hätte eigentlich eine von Zwillingen sein sollen und sei das nur deswegen nicht, weil bei der Zellteilung und Entwicklung irgendwas schiefgegangen sei. Dieses Gefühl wurde mit dem Älterwerden immer stärker, ich fühlte mich oft unverstanden, einsam und traurig. In der Psychotherapie erfuhr ich, dass das möglicherweise […]

Dieses Twitter.

Meine Frau hatte es vor längerer Zeit bereits in ihrem Blog thematisiert, einige meiner Follower wissen es aber noch nicht. Deshalb gehe ich hier noch mal kurz drauf ein. Die Sache mit Twitter ist für mich bis auf weiteres vorbei. Ich habe keine Lust mehr, mir durch ständige Verfügbarkeit aller möglichen und unmöglichen Informationen noch […]

Ich, die glückliche Lesbe.

Die letzten Jahre waren für mich wirklich hart. Wie oft ich an Suizid dachte und mir überlegte, welche wohl die für mich angenehmste Art zu sterben sei. Und noch immer kämpfe ich oft mit der Akzeptanz, kriege tiefere depressive Phasen, bin todunglücklich über die Trennung von meinen Kindern, meine gesundheitliche und meine berufliche Situation. Aber […]

Rückmeldungen.

Sehr selten mal bekomme ich Rückmeldungen zu Dingen, die ich im Blog schreibe oder (häufiger) zu denen, die ich früher twitterte. Zunächst waren da die negativen Rückmeldungen von Menschen aus meinem früheren Umfeld, die sich oder falsch dargestellt fühlten oder meine Meinung als unrichtig empfanden. Aber es gab und gibt durchaus auch positive Bemerkungen. Da […]