Wie es geht.

Lange nichts mehr gebloggt. Ich musste mir über vieles klar werden. Und es wiederholt sich ja auch nur alles. Jedenfalls bezogen auf die Menschen in meiner Umgebung. Dennoch wurde mir in den vergangenen Monaten einiges klar. Zum Beispiel, dass ich niemandem etwas schuldig bin. Auch nicht meinem Ex, der sich darauf auszuruhen scheint, dass die […]

Rückmeldungen.

Sehr selten mal bekomme ich Rückmeldungen zu Dingen, die ich im Blog schreibe oder (häufiger) zu denen, die ich früher twitterte. Zunächst waren da die negativen Rückmeldungen von Menschen aus meinem früheren Umfeld, die sich oder falsch dargestellt fühlten oder meine Meinung als unrichtig empfanden. Aber es gab und gibt durchaus auch positive Bemerkungen. Da […]

Familie.

Ich vermisse eine Familie. Ich vermisse das Gefühl von Geborgenheit in Omas Küche, auf der Eckbank, bei einer Tasse ihres guten Kaffees und ihre weiche Wange an meiner, wenn wir uns verabschieden. Es fehlt mir, mit meiner Tante und ihrer Familie im Garten zu sitzen, zu grillen, zu reden und zu lachen. Ich vermisse es, […]

Beispielsweise Frieden.

Eigentlich möchtest du nur Frieden. Du möchtest, dass wir respektvoll miteinander umgehen. Dass es im Interesse aller liegt, dass es allen gut geht und dass von allen entsprechend gehandelt wird. Aber entscheidest du dich für das Loslassen, die Ehrlichkeit, Offenheit und Rücksicht, und bist du die Einzige, die das tut, präsentierst du deine verletzlichsten Stellen. […]

Vertrauen. Mut. Risiko. Scheitern.

Man kann einer Person Vertrauen schenken, weil sie ähnliche Gene hat. Oder weil sie angibt, einer bestimmten Berufsgruppe anzugehören. Vielleicht vertraut man, weil jemand mehrere tausend FollowerInnen auf Twitter oder soundsoviele "Freunde" auf Facebook hat. Man könnte jemandem vertrauen, weil man den Arbeitgeber oder den Beruf dieser Person für seriös hält und diese Annahme auf […]

Mein Leben. Mein Twitter. 

Mir ist seit einiger Zeit bekannt, dass ich auf Twitter und hier sehr genau beobachtet werde und mir Dinge, die ich teile, ins „echte Leben“ nachgetragen werden. Ich werde dann dort darauf angesprochen, was ich hier schreibe und – ja, ich muss zugeben, dass ich im Internet Dampf ablasse, den ich woanders nicht loswerde. Das […]